UA-127069868-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Über Uns

 

Wir wohnen im Bereich des Bitburger Gutlandes in einem kleinen alten Bauernhaus. In unserer Familie gibt es 4 Menschen und 2 Hovawarte.

 

Chenna mit 6 WochenChenna mit 6 Wochen

 

 

 

Was wir uns von den Welpenkäufern wünschen:

 

Neben einer liebevollen Erziehung sollte noch folgendes gegeben sein:

-   Es sollte eine Welpenspielgruppe und ein Welpenerziehungskurs besucht werden.

-   Ab dem 5-6 Monat kann in eine Junghundgruppe gewechselt werden

-   Der Hund soll seine noch ausstehende Tollwutschutzimpfung im Alter von 12

    Wochen  erhalten

-   Ab dem 15 Lebensmonat soll der Junghund auf HD geröntgt werden. Infos dazu gebe

     ich gerne.

-   Der Welpe soll auf einem der Übungsplätze der HZD zur Verhaltensprüfung II

    vorgestellt werden (z.B: Niederelvenich bei Euskirchen).

 

Das Röntgen und die Verhaltensprüfung II sind wichtig für den Züchter und den Zuchtverein um die Entwicklung der Welpen zu überprüfen. Dem neuen Besitzer geben sie die Gewissheit, dass mit seinem Schatz alles in Ordnung ist.

 

Schön wäre es natürlich auch, wenn der Hund auf einer Ausstellung gezeigt wird und später die Verhaltensprüfung III machen würde. Ein späterer Zuchteinsatz ist für jeden Züchter die Krönung!

 

 

Was wir den Welpenkäufern bieten:

 

Wir versuchen mit gewissenhafter Verpaarung das beste Ergebnis zu erzielen.

Bei unserer Zuchthündin Chenna wurde bereits jetzt der Impfstatus erneuert, damit sie ihn an ihre Welpen weitergeben kann. Die Welpen werden die erforderlichen Impfungen erhalten, mehrfach entwurmt und gechippt sein, von einem Tierarzt untersucht. Selbstverständlich erhalten sie die Abstammungsurkunde der Hovawart Zuchtgemeinschaft Deutschland, die Mitglied im VDH und im FCI ist. Diese Ahnentafeln werden international anerkannt.

Bereits kurz nach der Geburt werden die Kleinen von einem Zuchtwart des HZD begutachtet. Vor der Abgabe der Welpen werden diese noch einmal durch den Zuchtwart begutachtet und durchlaufen ihren ersten Wesenstest, Verhalten I. Das Ergebnis des Tests erhält jeder Käufer.

Während des Aufwachsens in unserer Zuchtstätte machen die Kleinen mit vielen Reizen Bekanntschaft. Das erleichtert das Eingewöhnen bei ihrem neuen Besitzer und lehrt sie leichter mit Stress umgehen zu können. Besuche ab der 4 Woche sind nicht nur erlaubt sondern ausgesprochen erwünscht!

Was für jeden guten Züchter selbstverständlich ist: Jederzeit und in jedem Lebensalter stehen wir ihnen für Fragen zur Verfügung. Sollten einmal Probleme auftreten, werden wir versuchen diese mit ihnen zu lösen.

 

Selbst wenn Sie sich nicht entschließen können, einen Welpen aus unserem Zwinger in ihr Heim aufzunehmen, so wenden Sie sich bitte an einen meiner Züchterkollegen!

Auf keinen Fall sollten sie sich einen Hovawart aus unkontrollierter Zucht anschaffen. Das hier eingesparte Geld kann später teuer werden. Selbstgedruckte Ahnentafeln haben keinen Wert (ihr Inhalt ist oft frei erfunden). Adoptieren sie dann lieber einen Hund aus dem Tierheim!

 

 

 

 

                                   Impressum                    Datenschutz             ©Hovawarte-vom-Terra-Beda